© 2015-2017 Hundeschule APPORT! - Inh.: Melanie Kallhardt - Datenschutz | Re-Design & techn. Umsetzung by electric DESIGN

Suchen

AGB

Die Teilnahme an Leistungen der Hundeschule APPORT ist im Rahmen einer Mitgliedschaft und Buchung einzelner Kurse möglich. Jegliche Leistung der Hundeschule wird nur unter Geltung nachfolgender Allgemeiner Geschäftsbedingungen vereinbart.

1. Mitgliedschaft

Die Anmeldung zur Mitgliedschaft erfolgt grundsätzlich unter Ausfüllen und Unterzeichnen des jeweiligen Anmeldeformulars.

Der Monatsbeitrag berechtigt zum Besuch des Gruppentrainings im Dummybereich.

Teilnehmen an Trainingskursen dürfen nur Hunde mit gültiger Haftpflichtversicherung und Impfschutz. Beides ist bei der Anmeldung nachzuweisen. Die jeweiligen Teilnehmer versichern mit ihrer Unterschrift unter der Anmeldung das Bestehen einer Tierhaftplicht sowie gültigen Impfschutzes für den jeweils teilnehmenden Hund bei Beginn und während der gesamten Dauer der Teilnahme.

2. Kurs und Zahlungen

Regelmäßig dauert eine Unterrichtsstunde 60 Minuten. Gruppeneinteilung erfolgt durch die Trainer in Absprache mit den Teilnehmern. Wochentag und Uhrzeit werden festgelegt. Abweichungen im Trainingsplan bleiben vorbehalten. In der (vorher bekannt zu gebenden Sommer- oder Winterpause) von 14 Tagen findet kein Training statt, sofern nicht anders vereinbart wird. Der Monatsbetrag bleibt fortlaufend geschuldet.

Mit Übergabe der Anmeldung wird der Monatsbeitrag jeweils zum ersten Werktag eines jeden Monat fällig und zahlbar.

Der Monatsbeitrag ist bis zum Fälligkeitszeitpunkt auf das auf der Anmeldung angegebene Konto zu überweisen. Ohne eine fälligkeitsgerechte Zahlung ist der Teilnehmer vom Training ausgeschlossen.

3. Kündigung

Die Kündigung der Mitgliedschaft ist jeweils mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende möglich.

4. Verfall oder Erstattung

Der Mitgliedsbeitrag ist bis zum Wirksamwerden der Kündigung zu entrichten. Eine Erstattung bei Nichtinanspruchnahme gebotener Teilnahmemöglichkeiten findet nicht statt.

5. Haftung

Für Schäden, die im Rahmen einer Veranstaltung der Hundeschule entstehen wird keine Haftung übernommen.

Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung der Inhaberin, ihrer Trainer oder sonstiger Dritter beruhen, für die die Inhaberin die Verantwortung übernimmt.

Für Schäden, die durch teilnehmende Hunde entstehen, haftet der Halter bzw. Teilnehmer.

6. Training

Den Teilnehmern ist bekannt, dass im öffentlichen Straßenverkehr sowie an Gewässern und in Wäldern mit den Hunden trainiert wird und sie gehen die damit verbundenen Risiken in eigener Verantwortung ein. Alle Übungen, die vorgegeben sind, sind auf freiwilliger Basis.

Hündinnen sind während der Läufigkeit von der Teilnahme an den Übungsstunden ausgeschlossen, es sei denn, nach Absprache mit dem Trainer erfolgt eine ausdrückliche Zulassung zur Teilnahme. Ein Kostenerstattungsanspruch rechtfertigt sich hieraus nicht.

APPORT!

APPORT!

APPORT!

Newsletter erhalten?

Newsletter erhalten?

Newsletter erhalten?